zwei Kammerorgeln 3 Register 2016/II/3

Seit gut 15 Jahren besteht die Idee einer kompakten Studienorgel für Organisten. Nun durfte dieses Vorhaben gleich doppelt in die Realität umgesetzt werden, einmal mit einem Kirschbaumgehäuse, einmal in Ahornholz. Das Projekt lebt von der Differenzierung in der Reduktion: 2 Manuale und Pedal ergeben drei ganz unterschiedliche Klangebenen. Alle drei Register (Bourdon, Suavial, Flötbass) erklingen in 8'-Lage und ermöglichen so die grosse Vielfalt der Orgel-Literatur. Das gesamte Pfeifenwerk ist schwellbar, was die dynamische Bandbreite noch einmal erheblich vergrössert. Besonderes Augenmerk erhielt zudem die Mechanik: die kurzen Trakturwege wurden so optimiert, dass eine angenehme Spielweise resultiert und differenzierte Artikulationsunterschiede umgesetzt werden können. Drei Werkstatt-Konzerte haben gezeigt, was für Potential die beiden Kammerorgeln bieten. Kurz vor Weihnachten 2016 wurden sie ausgeliefert und in den Privaträumen der Auftraggeber installiert.

I. Manual C-a3

Bourdon8'

II. Manual C-a3

Suavial8'

Pedal C-f1

Flötbass8'