Hamm, Liebfrauenkirche III/52/2006

Schwellwerk III C-a3

  • Viola pomposa 16‘
  • Flûte harmonique 8‘
  • Bourdon 8‘
  • Gambe 8‘
  • Voix céleste 8‘
  • Flûte octaviante 4’
  • Viole d’amour 4‘
  • Echocornett 3f 2 2/3‘
  • Octavin 2‘
  • Plein jeu 2-5f 2‘
  • Bombarde 16‘
  • Trompette harmonique 8‘
  • Basson-Hautbois 8’
  • Voix humaine 8’
  • Clairon harmonique 4‘
  • Tremulant

Pedal C-f1

  • Contrabass 32‘
  • Principal 16‘
  • Subbass 16‘
  • Violonbass 16’
  • Octavbass 8‘
  • Gedacktbass 8’
  • Violoncello 8‘
  • Octave 4‘
  • Posaune 16‘
  • Trompete 8‘
  • Clairon 4’

Koppeln   II-I   III-I   III-II   III16’-III   I-P   II-P   III-P
rein mechanische Spieltraktur
doppelte Registertraktur (mechanisch und elektrisch) für die Ansteuerung via Setzer

Gehäuse in massivem Eichenholz natur,
filigran durchbrochene Metall-Schleiergitter, partiell mit farbigem Stoff hinterlegt

Beratung: Johannes Krutmann

Einweihung 1. Oktober 2006

zurück

  • Hamm
  • Hamm, Liebfrauenkirche
  • Hamm, Intarsien
  • Hamm, Spieltisch